» » 4. Lebensmonat: aktiv, selbstbestimmend und heiter
beziehung 23. Januar 2016 0

Tipps & Ratschläge


Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie. Dies sind die vorherigen Artikel:

Im vierten Lebensmonat sind Babys durchschnittlich zehn Zentimeter größer, als sie es zur Geburt waren. Auch am Körpergewicht lässt sich ein deutlicher Zuwachs erkennen. Mamas und Papas erfahren in diesem Artikel, welche geistigen als auch sozialen Entwicklungsschritte ab dem zweiten Viertel des ersten Lebensjahres anstehen.

Harmonisches Miteinander mit Mama

Schrittweise ersetzt das Baby sein Schreien durch andere Laute. Damit entspannen sich unruhige Situationen im Familienalltag allmählich. Das Kind lernt, sein Unwohlsein durch ganz individuelle Silben und Laute zu äußern. Zudem beantwortet der Säugling die mütterliche Stimme und ihr Lächeln verbal durch Geräusche. Gleichzeitig stimuliert die Mutter die kindliche Lautbildung. Mit Spannung folgt das Baby Erzählungen und Liedern seitens der Mama. Experten sprechen hierbei vom urtypischen Anfang der Sprachentwicklung.

Fundament sozialer Entwicklung

handDarüber hinaus beginnt der Nachwuchs im 4. Lebensmonat manchmal laut zu lachen. Diese Fähigkeit gilt als Zeichen dafür, dass der Säugling aktiv an seiner Umwelt teilhaben möchte. Rollt Mama beispielsweise einen roten Ball auf dem Boden im Kreis, so folgt das Kind diesem bereits mit den Augen. Darüber hinaus nimmt es kindgerechtes Spielzeug gezielt in den Mund, um es auf Konsistenz, Form und Beschaffenheit zu untersuchen. Es ist darauf zu achten, dass Babys Hände ausschließlich altersgerechte Materialien zu greifen bekommen. Greifspielzeug wie beispielsweise Rasseln stehen dabei hoch im Kurs. Nuckelspielwaren wie Beißringe eignen sich zudem hervorragend für Säuglinge. Nichtsdestotrotz landet auch nach wie vor das eigene Händchen mit Vorliebe im Mund.

Kindliche Entwicklung hält Eltern auf Trapp

Im Beisammensein mit anderen Babys beobachtet das Kind aktiv seine Mitmenschen. Dabei ist auffällig, dass Babys im vierten Lebensmonat rote als auch orange Farbtöne bevorzugen. Gleichzeitig ist es für Eltern ebenso wichtig, den Kontakt zu anderen Familien mit Kindern zu knüpfen. Kurse wie Babymassage, PEKIP, Babyschwimmen oder Babymusik bieten zahlreiche Möglichkeiten, um sich mit anderen Personen zum Thema Kindererziehung auszutauschen. Nicht zuletzt kann dieser Austausch ab dem vierten Lebensmonat für beide Eltern interessant sein, denn es geht zunehmend auch um Themen wie Sicherheit im Haushalt und Kinderkrankheiten. So wird das Baby immer mobiler. Am sichersten spielt es beispielsweise auf einer Krabbeldecke auf dem Fußboden. Zwar kann es sein kleines Köpfchen schon in allen Lagen kontrollieren, dennoch beginnt es mit Ärmchen und Beinchen ab der 10. Lebenswoche auch aktiv zu strampeln. In Bauchlage ähnelt dies den typischen Schwimmbewegungen.

Vorsicht ist geboten

lachenAuch beim Wickeln auf dem Wickeltisch sollte stets eine Hand am Baby bleiben. Statistisch gesehen fällt jedes Kind einmal im ersten Lebensjahr vom Wickeltisch. Diese Art von Unfällen kann durch besondere Vorsicht jedoch vorgebeugt werden. Unfälle durch Verschlucken von nicht kindgerechten Kleinteilen gehören ebenso typischen Haushaltsgefahren. Es gilt stets darauf zu achten, dass außer dem altersgerechten Spielzeug keine weiteren Gegenstände auf dem Boden liegen. Haustiere oder Geschwisterkinder sollten sich niemals ohne Aufsicht Erwachsener in der Nähe von Babys aufhalten. Im Notfall gilt es, stets zu handeln. Über die Rettungsleitstelle 112 erhalten Betroffene sofort Rat und in den meisten Fällen steht ein Rettungswagen vor der Haustür. Zudem kann es für Eltern hilfreich sein, spätestens ab dieser kindlichen Entwicklungsphase einen Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder in der Nähe zu besuchen. So gehen Familien auf Nummer sicher und können das Leben mit dem Baby in vollen Zügen genießen.

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie. Dies sind die nächsten Artikel:

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Tipps & Ratschläge