» » Aktivitäten im Sommer - Sicherheit ist das A und O
Wasser Windel 22. Juni 2016 0

Urlaub & Freizeit


Bei entspannten Ausflügen im Sommer mit Baby kommt es auf die Organisation an. Ausflüge mit einem Baby müssen keinesfalls stressig sein, wenn die Bedürfnisse des Kindes schon vor dem Ausflug durchdacht und berücksichtigt werden.

Zu viel Hitze sollte vermieden werden

Babys sollten nie der direkten Sonne ausgesetzt werden. Es ist daher von entscheidender Wichtigkeit, dass nicht nur ein Sonnenschirm oder ein Verdeck am Kinderwagen oder Buggy ist, sondern auch ein Sonnenhütchen im Gepäck. Selbst Babys, die noch gestillt werden, benötigen bei Hitze sehr viel Flüssigkeit. Ein Fläschchen mit ungesüßtem Tee ist daher empfehlenswert. Im Gegensatz zu den Eltern wünschen sich kleine Kinder keineswegs eisgekühlte Getränke. Teefläschchen, die auf Zimmertemperatur abgekühlt sind, werden gerne angenommen. Babys dürfen bei warmer Witterung keinesfalls zu warm gekleidet sein. Verantwortungsvolle Eltern müssen immer wieder überprüfen, ob das Baby vielleicht schwitzt. Wie bei Erwachsenen auch, sind viele dünne Kleidungsschichten übereinander viel besser, als ein dickerer Pullover.

Sonnenschutz für Babys

Spaß SpielenBabys haben eine sehr sonnenempfindliche Haut. Ein hoher Sonnenschutz speziell für Babys ist daher unerlässlich. Babys können nicht prinzipiell jede Sonnenmilch vertragen. Es sollten daher spezielle Produkte, die nicht auf Erdölbasis hergestellt sind, gekauft werden. Es könnte sonst leicht zu Allergien oder Ausschlägen kommen. Selbst, wenn ein Baby nicht der direkten Sonne ausgesetzt ist, kann die Strahlung gefährlich sein. Leichte Kleidung, am besten mit langen Hosenbeinen und Ärmeln, in Kombination mit einem Babysonnenschutz bieten den Schutz, den Babys brauche. Am besten wird der notwendige Sonnenschutz gleich in der Wickeltasche aufbewahrt, dann ist er unterwegs immer schnell zur Hand.

Überhitzte Autos können gefährlich werden

In den Medien wird in den heißen Sommermonaten häufig von Eltern berichtet, die Ihre Kinder vor einem Supermarkt alleine im Auto lassen, obwohl die Sonne scheint. Es ist keineswegs übertrieben, wenn dann Passanten handgreiflich werden, und die Autoscheiben einschlagen. Tatsächlich sind schon viele Babys an Überhitzung gestorben, weil die Eltern die Kraft der Sonne unterschätzt haben. Innerhalb weniger Minuten kann sich das Wageninnere aufheizen, wie ein Backofen. Der kleine Körper eines Babys kann die unnatürliche Hitze weder kompensieren, noch sich dagegen schützen. Eltern sollten daher nie den Fehler machen, ein Kind alleine im Auto zu lassen, auch nicht, wenn diese gerade selig schlafen.

Windeln, Cremes, Puder & Co

Babys müssen regelmäßig gewickelt werden, auch auf Ausflügen. Die Anschaffung von einer Wickeltasche rechnet sich schnell. Sie bietet nicht nur ausreichend viel Platz für Windeln, Cremes, Puder & Co, sondern auch für eine Wickelunterlage und Ersatzkleidung. Gerade nach den Mahlzeiten kann es schnell zu einem Missgeschick kommen. Die Kleidung ist schneller nass und voller Milch, als manche Eltern es vermuten. Damit ein entspannter Ausflug nicht vorschnell zu Ende gehen muss, ist Wechselkleidung von Vorteil. Spielzeuge, Bodys, Söckchen, Shirts, Strampler oder Hosen nehmen nicht viel Platz ein. Sie finden in jeder Tasche Platz und können die entspannten Stunden in der Natur noch entspannter machen. Feuchttücher in der Babytasche können ebenfalls sinnvoll sein. Sie können nicht nur für die Babys, sondern auch für die Eltern genutzt werden, wenn die Hände mal nicht ganz sauber sind.Freizeit Hut Sonne

Mit Baby im Sommer

Kaum ein Baby ist mit einem anderen Kind vergleichbar. Zumeist wissen die Eltern am besten, was das eigene Kind braucht und mag. Vor einem Ausflug sollten daher alle notwendigen Dinge eingepackt werden, die das Baby auch normalerweise den Tag über benötigt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Urlaub & Freizeit