» » Beistellbetten - die richtige Wahl treffen
Möbel 30. Oktober 2017 0

Möbel & Einrichtung


Gerade während der ersten Lebensmonate stellen sich Eltern die Frage nach dem richtigen Schlafplatz für ihren Nachwuchs. Elternbett oder gleich eigenes Bettchen oder doch die Wiege? Eine sehr gute Alternative zu all diesen Optionen bietet im übrigen ein Beistellbett, das dem Baby sowohl Geborgenheit als auch die notwendige Nestwärme vermittelt.

Ein Baby Beistellbett ist schnell erklärt

MöbelWas genau ein Beistellbett für Babys ausmacht, ist rasch erklärt. Denn im Unterschied zu traditionellen Babybetten verfügt es über eine offene Seite und ist zudem am elterlichen Bett befestigt. Damit ist es gerade für die Eltern sehr praktisch, den Nachwuchs während der Nachtstunden optimal versorgen zu können. Denn um dem Baby rasch mal das Köpfchen zu streicheln oder es zu sich ins Bett zu holen, kann alles so geschehen, ohne dass die Eltern dazu aufstehen müssen. Das Kind ist in unmittelbarer Reichweite und nicht einmal Gitterstäbe sind dazwischen, wenn sich Mutter oder Vater mit ihm beschäftigen.

Beistellbetten verfügen über Standardkonstruktion

Meist sind die Baby-Beistellbetten auf einem vierbeinigen Gestell angebracht, manchmal sind auch Modelle mit einem Unterbau in Halbmondform als Gestell zu finden. Damit ein flexibler Einsatz gewährleistet ist, verfügen viele über Rollen. So kann das Stillbett genau so aufgestellt werden, wie es gerade für die Eltern günstig ist. Dank der Rollen ist zudem ein hohes Maß an Mobilität gewährleistet, denn das Baby-Beistellbett kann so auch schnell mal tagsüber in ein anderes Zimmer gefahren werden. Viele Hersteller versehen ihre Modelle auch mit einem gesicherten Verschlussgitter, das an der offenen Seite angebracht werden kann. So kann das Baby auch tagsüber gut darin Zeit verbringen und ein separates Gitterbett oder ein Stubenwagen sind nicht mehr notwendig.

Auf hohe Qualität achten

SchlafenGrundsätzlich besteht die Auflagefläche eines solchen Babybettes aus einem Lattenrost und einer durchgehenden Holzplatte, die über Belüftungslöcher verfügt. Einige Hersteller bieten noch individuelle Erweiterungsplatten dazu an, um die Liegefläche für das Kind entsprechend erweitern zu können. Diese beträgt bei den Standardmodellen entweder 80 x 40 Zentimeter oder 90 x 40 Zentimeter. Es gibt auch Modelle, die für Zwillingbabys die perfekte Liegefläche bieten und deshalb entsprechend größer gefertigt sind. Wichtig ist, beim Kauf darauf zu achten, dass sich die Liegefläche des Beistellbettes stufenlos in der Höhe verstellen lässt. So ist gewährleistet, dass es sich perfekt der Höhe des Elternbettes anpassen lässt. So ist sicher gestellt, dass zwischen den beiden Liegeflächen kein Spalt ist, in dem sich das Baby verletzen könnte.

Große Auswahl an Design und Materialien

Wer sich für ein Baby-Beistellbett entscheidet, trifft diese Wahl um die perfekte Ruhestatt für sein Baby zu haben. Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen, wobei das traditionelle Material hochwertiges Holz ist. Dieses gewährleistet als natürlicher Rohstoff mit hochwertiger Verarbeitung, dass die Schlafumgebung des Kleinen nicht mit Schadstoffen belastet ist. Wer in diesem Zusammenhang auf den Preis achten möchte, der wählt am besten ein Beistellbett aus Buche. Dieses ist bei den meisten Herstellern am günstigsten. Neben den unterschiedlichsten Holzarten, die sich natürlich in ihrer Optik unterscheiden, können Eltern auch Beistellbetten in unterschiedlichen Farben wählen. Sehr beliebt ist dabei Weiß, das sich dem elterlichen Schlafzimmer in Sachen Farbe und Design perfekt anpasst.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Möbel & Einrichtung