» » Die richtige Kleidergröße fürs Baby finden
Kleidung fürs Baby 02. Januar 2019 0

Babymode


Ob als Ausdruck der Vorfreude auf das Baby oder weil die Ausstattung des Kleinen immer wieder ergänzt und neu ausgerichtet werden muss – es gibt viele Gründe, Babykleidung zu kaufen. Viele stehen aber spätestens bei der Frage nach der richtigen Größe vor einem Problem. Dabei gibt es dafür ganz einfache Regelungen und Vorgaben.

Die richtige Größe für ein Neugeborenes

Welche Größe das Baby bei der Geburt hat, kann sogar der Frauenarzt meist nur grob schätzen. Die durchschnittliche Größe eines Neugeborenen liegt bei 50 bis 56 Zentimeter. Und genau das ist auch die Kleidergröße für Strampler, Hemdchen und Co. Frühchen oder sehr kleine Babys haben winzigere Kleidergrößen, die meist bei Größe 44 liegen. Mütter sollten allerdings bedenken, dass gerade in den Baby Sachenersten Lebenswochen ihr Nachwuchs sehr rasch wächst und binnen weniger Wochen eine neue Kleidergröße notwendig wird. Zu beachten ist, dass sich Säuglinge in zu großen Stramplern und Pullovern schnell verheddern können, andererseits zu kleine Kleidung spannt und die Bewegungsfreiheit ist eingegrenzt.

Auf Größentabelle achten

Viele Hersteller und Ratgeber zeigen in Tabellen, welche Kleidergröße für das Baby im jeweiligen Alter angebracht ist. Orientieren können sich Mütter jeweils an der Körpergröße, die in Zentimeter angegeben wird. Wenn das Kleine bei der Geburt 51 Zentimeter gemessen hat, ist die Kleidergröße 50 genau richtig. Für die beiden ersten Monate gilt die Größe 56, für die nächsten beiden Monate kann die Größe 62 herangezogen werden. Ist das Baby zwischen 4 und 6 Monate alt, passt vermutlich Kleidung der Größe 68, bevor es im Alter zwischen 7 und 9 Monate Kleidergröße 74 braucht. Zwischen 10 Monaten und einem Jahr sollten die Eltern Größe 80 für Hemdchen, Jäckchen und Strampler bereit halten.

Babyschuhe verlangen besondere Aufmerksamkeit

Auch wenn Säuglinge erst später richtige Schuhe benötigen, stellt sich die Frage nach der richtigen Größe für Söckchen und Lauflernschuhe. Dabei sollten Eltern bedenken, dass die Schuhgröße sich nicht nach einem Zentimetermaß richtet, sondern nach dem französischen Stich. Das ist eine alte Maßeinheit und bezieht sich auf die Stichlänge einer Schusternähmaschine. Sobald es darum geht, feste Schuhe für den Nachwuchs zu kaufen, sollten Eltern bedenken, dass hier nicht die Fußlänge, sondern vor allem die Fußbreite und die Höhe des Spanns entscheidend sind. Grundsätzlich sollte die Schuhlänge 12 bis 17 Millimeter größer sein als der Kinderfuß.

Auch Babymützchen haben keine klassische Größe

babymodeEin wärmendes Mützchen gehört zur Grundausstattung für jedes Baby. Doch was ist dafür die richtige Größe? Grundsätzlich ist dazu zu sagen, dass sich diese auf den Kopfumfang des Kleinen bezieht, der direkt oberhalb der Ohren gemessen wird. Wichtig ist, dass die Mütze nicht zu eng sitzt, da dies Kopfweh auslösen kann. Sitzt das Accessoire aber zu locker, rutscht es über die Augen des Kleinen. Der ideale Sitz eines Babymützchens ist dann gegeben, wenn der Erwachsene noch mit einem Finger zwischen Mütze und Köpfchen fahren kann. Oft können Eltern schon mit dem richtigen Augenmaß die perfekte Auswahl treffen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Babymode