» » Von Anfang an die Selbstständigkeit des Kleinkindes unterstützen
Laufendes Kleinkind 06. Juli 2017 0

Tipps & Ratschläge


Der Drang zur Selbstständigkeit kommt bei Kindern von ganz alleine. Dennoch können Eltern ihre Babys und Kleinkinder dabei unterstützen. Mit den folgenden Tipps schaffen Eltern eine gute Grundlage, ihren Babys und Kleinkinder den Weg in ein selbstständiges Leben so gut wie möglich zu ebnen. Ist das sogenannte Urvertrauen zwischen Eltern und Kind gegeben, ist bereits der erste und wichtigste Schritt getan. Mit bedingungsloser Liebe lebt es sich schließlich leichter und unbeschwerter. Mit ein paar Tipps gelingt es Eltern leichter, ihre Kleinkinder Schritt für Schritt vermehrt alleine laufen zu lassen. Genau wie ihnen eigene Entscheidungen zu überlassen.

Freiraum, Eigeninitiative und eigene Entscheidungen

Babys und Kleinkinder benötigen ausreichend Zeit, damit sie ihre eigenen Fähigkeiten in der Umgebung ausgiebig testen können. Schnell machen sich Eltern natürlich Sorgen und haben Angst, dass etwas Selbstständigkeitpassieren könnte. In diesem Fall sollten sie versuchen, gewisse Entscheidungen so bewusst wie möglich zu fällen und dabei die Ängste in den Hintergrund treten zu lassen. Das Kind sollte seine Umgebung demnach von Beginn an so selbstständig wie möglich erkunden können. Dies gilt auch für die Eigeninitiative des Kindes, die von Mama und Papa unbedingt zugelassen werden sollte.

Natürlich kann das Baby oder Kleinkind nicht von Anfang an alles „richtig“ machen, dennoch ist es völlig in Ordnung, das Kind ausgiebig probieren zu lassen. Ist das Kleinkind alt genug, kann es beispielsweise selbst entscheiden, welches Buch es anschauen oder welche Kleidung es anziehen möchte. Durch solche Entscheidungen, die sie selbst treffen, lernen Kleinkinder schnell, selbstständig zu agieren und die Angst vor gewissen Dingen zu verlieren.

Verantwortung auf das Kind übertragen

Insbesondere im oft stressigen Alltag geht es natürlich schneller, je mehr Aufgaben die Eltern alleine erledigen. Dennoch sollten Eltern unbedingt darauf achten, ihren Kindern nicht diejenigen Dinge abzunehmen, die das Kind bereits alleine kann. Selbstständigkeit erfordert auch das soziale Miteinander, denn je älter das Kind wird, desto eigenständiger sollte es nach Lösungen für Konflikte suchen dürfen. Auch kleine Arbeiten im Haushalt kann das Kind im Kleinkindalter übernehmen. Ob das gemeinsame Abendessen oder das gemeinsame Einkaufen: Auf diese Weise kann das Kind entdecken und verliert nicht den Mut vor dem Unbekannten.

Mut machen, auffangen und Vertrauen

Auch wenn einige Dinge nicht sofort klappen werden, sollte das Kind nicht vor dem „Scheitern“ bewahrt werden, denn schließlich muss es früher oder später lernen, mit Misserfolgen umzugehen. Je früher es damit beginnt, desto besser ist es. Möchte das Kind etwas selbstständig erledigen, sollten dennoch klare Rahmenbedingungen vorherrschen. Das Kind sollte außerdem immer das Gefühl von unendlicher Liebe und starkem Vertrauen haben. Eltern sollten ihrem Kind dementsprechend so viel Mut wie nur möglich machen und ihm zeigen, dass sie an es glauben. Natürlich gehen einige Dinge zunächst schief, dennoch sind Liebe und Zuspruch die besten Mittel, um die Selbstständigkeit und den Mut des Kindes zu fördern und gleichzeitig die Angst vor dem Unbekannten zu nehmen.krabbelndes Kind

Der Weg in die Selbstständigkeit stellt sowohl für Babys und Kleinkinder, als auch für frisch gebackene Eltern nicht immer eine leichte Aufgabe dar. Ganz besonders wichtig ist Vertrauen, denn vertrauen Eltern ihrem Kind, spürt das Kind dies. Gleichzeitig ist bedingungslose Liebe der beste Tipp, denn auf diese Weise lernt das Kind, dass Fehler völlig in Ordnung sind.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Tipps & Ratschläge