» » Ein gesunder Mittagsschlaf meines Babys - darauf ist zu achten
Gesundheit Müde 07. Juni 2016 0

Pflege & Gesundheit


Der Mittagsschlaf ist für die Entwickelung von Babys und Kindern besonders wichtig, darum sollten Eltern darauf achten, dass das Kind auch am Tag zu regelmäßigen Zeiten ins Bett geht.

Dass ein Mittagsschlaf für die Produktivität gut ist, haben Wissenschaftler schon lange erforscht, aber besonders wichtig ist die Erholungsphase für Babys und Kleinkinder. In dieser Phase können sie Kraft für das kommende Leben tanken. Doch viele Kleinkinder und Babys wollen einfach nicht einschlafen, ist doch Essen und Spielen viel wichtiger. Damit das Kind aber alle Eindrücke und Erlebnisse des Tages verarbeiten kann, ist es sehr wichtig, zu Mittag eine Pause einzulegen und im Schlaf zu lernen. Beim Schlaf laufen im Gehirn des Kindes ähnliche Prozesse wie beim Lernen ab, zusätzlich fördert der Schlaf das Reifen des Gehirns und das Wachstum des Babys. Darum sollten junge Eltern auf einen gesunden Schlafrhythmus achten und dazu gehört eben auch der Mittagsschlaf.

Welche Uhrzeit ist für den Mittagsschlaf ideal?

schlafenStudien haben erwiesen, dass die Zeit nach dem Mittagessen, so zwischen 12 und 15.00 Uhr die beste Zeit für den Mittagsschlaf ist. Auch Erwachsene kennen die Müdigkeit, die sie nach dem Essen überfällt, der Körper braucht Ruhe, um die Nahrung richtig verdauen zu können. Das ist beim Kind nicht anders, junge Eltern sollten daher darauf achten, dass das Kind möglichst immer zur gleichen Zeit schlafen gelegt wird, genauso wie am Abend. Dadurch kann sich das Kind an den Schlafrhythmus gewöhnen. Der ideale Ort ist natürlich das Bett im Kinderzimmer, der Raum sollte jedoch nicht komplett abgedunkelt werden, damit das Kind einen Unterschied zwischen Tag- und Nachtschlaf kennenlernt.

Wie lange sollte ein Mittagsschlaf dauern?

Je nach Baby oder Kleinkind ist die Dauer des Mittagsschlafs sehr unterschiedlich und richtet sich vor allem an das Alter und nach den geistigen sowie körperlichen Beschäftigungen des Kindes in den Vormittagsstunden. Babys mit einem halben Jahr schlafen zwischen 3 und 4 Stunden, Kleinkinder mit 2 Jahren brauchen nur mehr 1 bis 2 Stunden Mittagsschlaf. Es wäre auch durchaus möglich, dass das Kind mehrere kleine Nickerchen auf den Tag verteilt macht, Eltern sollten jedoch wissen, dass der Tagschlaf natürlich auch den Nachtschlaf des Kindes beeinflusst. Kann das Kind am Abend nicht mehr einschlafen oder nicht mehr durchschlafen, sollten die Tagschlafzeiten gekürzt oder geändert werden.

Wie bringe ich mein Kind zum Einschlafen?

Baby Wenn das Kind nach dem Mittagsmahl einfach nicht einschlafen will, empfiehlt sich ein kleines Ritual. Eltern könnten sich mit dem Kind ins Kinderzimmer zurückziehen, wie am Abend einen Schlafanzug anziehen, die Spieluhr aufziehen und sich zusammen mit dem Baby ins Bett legen. Sollte das Kind trotzdem nach 15 Minuten noch nicht eingeschlafen sein, sollte der Einschlafprozess unterbrochen und nach circa einer Stunde ein weiterer Versuch gestartet werden. Ab einem Alter von zwei Jahren wollen die meisten Kinder zu Mittag nicht mehr schlafen, trotzdem sollte man als Elternteil darauf achten, dass die Kinder zumindest an einem ruhigen und erholsamen Ort sind und vielleicht ein Buch ansehen oder sich sonst ruhig und leise beschäftigen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Pflege & Gesundheit