» » Einkaufen für das Baby - Welche Dinge werden wirklich benötigt?
Baby Einrichtung 13. November 2018 0

Tipps & Ratschläge


Die Freude auf das Baby ist bei allen Eltern groß, doch gleichzeitig mischt sich die Frage dazu, welche Ausstattung für den Nachwuchs gekauft werden muss. Tatsache ist, dass nicht alles, was es in Babygeschäften gibt und was auf den ersten Blick niedlich aussieht, auch tatsächlich notwendig ist. Für den Anfang reicht eine Grundausstattung völlig.

Basic Wäscheteile sind wichtig

Welche Kleidungs- und Wäschestücke für ein Baby von Beginn an notwendig sind, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in einem Ratschlag an die Eltern festgelegt. Abhängig von der Jahreszeit der Geburt des Kindes sollten zwischen sechs und acht Bodys in den Größen 50/56 und 62/68 gekauft werden. Dazu die gleiche Anzahl an Jäckchen bzw. Pullovern und T-Shirts bzw. Strampler. Auch eine Mütze, jeweils eine für den Sommer und den Winter, sind ratsam. Vier bis sechs paar Söckchen in unterschiedlichen Größen sowie drei Schlafanzüge und ein Overall für die Übergangs- bzw. Winterzeit in der Größe 62 gehören ebenso auf die Einkaufsliste wie ein paar Handschuhe sowie zwei Lätzchen und zwei Badetücher mit Kapuze.

Essentielles für den Wickelplatz

babykleidungUm das Baby gut und sicher wickeln zu können, ist eine Wickelauflage notwendig. Diese kann man bequem auf das Bett oder den Boden legen. Kommt der Nachwuchs in der kalten Jahreszeit zur Welt, sollte auch ein Wärme- oder Heizstrahler über dem Wickelplatz zur Verfügung stehen. Zum Thema Windelverbrauch sagt die Empfehlung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, dass eine Doppelpackung Höschenwindeln in der Anfangsgröße für 3 bis 5 Kilogramm zu kaufen sind. Wer auf Stoffwindeln setzt, der braucht davon für den Anfang ca. 20 Stück und entsprechende Windeleinlagen bzw. kurze Höschen zum Drüberziehen.

Utensilien für den Haushalt

Praktische Helfer wie ein Windeleimer oder ein separater Mülleimer mit Tritthebel für die gebrauchten Windeln oder aber eine Wäschebox für die getragenen Windeln erleichtern den Alltag sehr. Zudem sollte man Spucktücher und ein digitales Fieberthermometer sowie Schnuller kaufen. In Sachen Ernährung für das Baby stellt sich die Frage nach der Erstausstattung nur, wenn Stillen nicht in Frage kommt. Dann werden sechs Milchflaschen und zwölf Sauger sowie geeignetes Milchpulver gebraucht. Wer auf sogenannte Pre-Nahrung für Säuglinge setzt, benötigt dann auch noch eine Ausstattung, um die Fläschchen und Sauger gut zu reinigen. Dazu zählen eine Flaschenbürste sowie ein Topf zum Auskochen, eine Thermosflasche und ein Flaschenwärmer.

Nützliche Dinge für die Babypflege

Damit man das Baby in der ersten Lebensphase zu Hause gut pflegen kann, sollten Dinge wie eine Babybadewanne und ein Badethermometer, zwei Waschlappen sowie eine Babybürste auf die Einkaufsliste. Zur Erstausstattung gehören in der Folge dann auch noch Babyöl und eine Wundheilsalbe bzw. eine Nagelschere für Babys. Was den Schlafplatz des Säuglings betrifft, so sollten Eltern auf einen Schlafsack setzen. Für das Babybett ist eine schadstoffarme Matratze und waschbare Überzüge sinnvoll. Passende Spannbettlaken runden den Einkauf für den Nachwuchs ab.

Krankheiten Baby

Die Erstausstattung umfasst einige Dinge, die die ersten gemeinsamen Lebenstage der Eltern mit ihrem Kleinkind wesentlich erleichtern. Wichtige Utensilien zum Wickeln, zur Babypflege und für den Schlafplatz sollten den grundsätzlichen Ansprüchen gerecht werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Tipps & Ratschläge