» » Elternzeit vorbei? - 10 Tipps wie Sie die richtige Tagesmutter finden
mama 05. November 2015 0

Tipps & Ratschläge


Viele Eltern müssen oder wollen bereits nach dem Ende der Elterngeldzeit wieder arbeiten gehen – doch wohin mit dem Kleinkind, wenn Mama wieder zurück an den Arbeitsplatz geht? Angesichts der immer noch mangelnden Krippenplätze in Deutschland sind Tagesmütter eine gute Wahl.

So finden Sie die passende Tagesbetreuung

1. Die erste Anlaufstelle ist immer das Jugendamt.

Das Jugendamt sollte immer die erste Anlaufstelle für die Suche nach einer Tagesmutter sein, denn hier erhalten Sie Adressen und Telefonnummern. Scheuen Sie sich nicht, die Jugendamtsmitarbeiter nach Empfehlungen zu fragen. Diese kennen ihre Schäfchen oft sehr genau.

2. Beziehen Sie auch andere Institutionen wie Tageselternverbände, Sozial- und Wohlfahrtsverbände in die Suche mit ein.

Adressen und Empfehlungen erhalten Sie aber auch von Tageselternverbänden sowie von Sozial- und Wohlfahrtsverbänden wie beispielsweise der Caritas.

3. Fragen Sie andere Eltern mit kleinen Kindern nach Empfehlungen.

Unschätzbar wichtig sind die Erfahrungen anderer Eltern. Wo haben diese ihre Kinder in Betreuung? Welche Erfahrungen haben sie gemacht und welche Empfehlungen können sie Ihnen geben?

betreuung4. Halten Sie Ausschau nach Anzeigen.

Tagesmütter inserieren frei werdende Plätze oft in Tageszeitungen bzw. am schwarzen Brett des örtlichen Supermarktes. Diese Anzeigen erscheinen meist im Frühjahr oder im Frühsommer. Die Plätze werden in der Regel zu Beginn des neuen Schuljahres im August bzw. im September frei.

5. Beobachten Sie Tagesmütter auf Spielplätzen, im Park sowie bei Spieltreffs.

Viele Tagesmütter besuchen mit „ihren“ Kindern die umliegenden Spielplätze sowie Angebote für Kleinkinder, beispielsweise Spieltreffs von Kirchengemeinden etc. Achten Sie verstärkt darauf, wie die (meist) Frauen mit den Kindern umgehen: Sitzen Sie nur am Rand und schwatzen mit der Nachbarin oder beschäftigen sie sich auch mal mit den Knirpsen? Welchen Ton schlagen die Tagesmütter gegenüber den Kindern an, sind sie zugänglich und freundlich?

6. Fangen Sie so früh wie möglich mit der Suche an.

Je früher Sie mit der Suche beginnen, desto größer ist die Chance, eine passende Tagesmutter zu finden. Beginnen Sie also nicht erst kurz vor dem Ende der Elternzeit mit der Suche, sondern möglichst schon in der Schwangerschaft bzw. in den ersten Lebenswochen.

7. Verschaffen Sie sich einen Eindruck in einem ersten Gespräch mit verschiedenen Tagesmüttern.

Treffen Sie sich nicht nur mit einer, sondern mit mehreren Tagesmüttern und unterhalten Sie sich mit ihnen. Befragen Sie sie nach ihrem beruflichen Werdegang, ihren Qualifikationen sowie nach ihrer Motivation, als Tagesmutter zu arbeiten. Hören Sie unbedingt auf Ihr Bauchgefühl – wenn es nicht passt, wissen Sie es intuitiv.

8. Fragen Sie die Tagesmutter nach ihrem pädagogischen Konzept sowie der Tagesgestaltung.

Jede Tagesmutter sollte Ihnen das padägogische Konzept, nach dem sie arbeitet, vorstellen können. Zudem sollte ein geregelter Tagesablauf mit festen Beschäftigungen für die Kinder vorhanden sein.

Babys Spielen9. Hospitieren Sie einige Stunden bei der gewünschten Tagesmutter.

Hospitieren Sie entweder schon vor dem Beginn der eigentlichen Betreuung oder während der Eingewöhnungsphase. Nutzen Sie diese nicht nur, um Ihrem Kind die Umstellung zu erleichtern, sondern auch, um die Tagesmutter zu beobachten. Wie geht diese mit den Kindern um? Wie empathisch ist sie? Wie professionell arbeitet sie?

10. Welche Alternativen gibt es zur Tagesmutter?

Neben Kinderkrippe und Tagesmutter haben Sie noch die Möglichkeit, eine Kinderfrau oder ein Aupair zu engagieren. Das allerdings wird nicht ganz billig, da private Kinderbetreuung nicht öffentlich gefördert wird.

Fazit

Mithilfe dieser Tipps werden Sie ganz sicher eine für Sie passende Tagesmutter finden, die Ihren persönlichen Wünschen und Anforderungen entspricht und Ihre Kinder dementsprechend behandelt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Tipps & Ratschläge