» » Fahrradanhänger für Kinder - Wie finde ich den Richtigen?
fahrrad mit kind 30. Januar 2017 0

Urlaub & Freizeit


Für werdende Eltern, die es gewohnt waren vor der Schwangerschaft regelmäßig das Rad zu nutzen und joggen zu gehen, stellt sich die Frage, wie sie ihre Freizeitaktivitäten nach der Geburt des Kindes weiter führen können. Ein paar von Ihnen verzichten in den ersten Monaten mit Baby und Kleinkind auf das Fahrrad. Abhilfe schaffen Fahrradanhänger für Kinder. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den richtigen Kinderfahrradanhänger für sich und den Nachwuchs finden, worauf Sie achten sollten und ab wann Ihr Baby in diesem Anhänger mitgenommen werden kann.

Das richtige Alter für den Transport

Der Gesetzgeber gibt für den Transport der Kinder in einem Kinderfahrradanhänger kein Mindestalter vor. Kann das Kind den Kopf alleine halten und ist eine Stütze der Wirbelsäule und vom Kopf durch eine passend Sitzschale vorhanden, können die Kleinen theoretisch ab dem 6 Lebensmonat auf kurzen Strecken im Anhänger mitgenommen werden.

Vor der Anschaffung zu beachten

Wie viel Kinder sollen im Kinderfahrradanhänger transportiert werden?
Anhänger für Kinder gibt es als Einsitzer und als Zweisitzer. Ist ein Kind in der Familie und wird das Zweite erwartet, fällt die Auswahl leicht. Ist das erste Kind unterwegs und plant man ein weiteres, bietet es sich an, einen Zweisitzer zu kaufen.

FahrradMit welchen zusätzlichen Funktionen soll der Kinderfahrradanhänger ausgestattet sein?
Wer neben dem Radfahren gerne Joggen geht und lange Wanderungen und Spaziergänge durch City und Natur plant, der hat die Möglichkeit einen Fahrradanhänger zu kaufen, der zu einem Jogger umgebaut werden kann. Bei ein paar Modellen ist das Set zum Umrüsten in den Jogger enthalten, bei anderen Modellen ist es als optionales Set verfügbar.

Sind die Fahrräder für den gewünschten Fahrradanhänger geeignet?
Nicht an allen Fahrrädern können die Kupplungen für die Anhänger problemlos untergebracht werden. Die Beratung bei einem Fachhändler schafft Gewissheit, was für eine Kupplung bei Ihren Rädern eingesetzt werden kann. Rüsten Sie beide Elternfahrräder mit einem Kupplungssystem aus, kann jeder Elternteil unabhängig voneinander den Anhänger ziehen.

Die korrekte Ausstattung des Fahrradanhänger

Sitzschalen und Sitzhängematten sind eine Grundvoraussetzung für den Transport von Kindern unter zwölf Monaten. Eine Befestigungsmöglichkeit der Sitzschale, die mit einem Gurtsystem für das Kind ausgestattet sein sollte, muss vorhanden sein. Der Anhänger muss gefedert sein, um Stöße gut abzufangen. Fährt man den Anhänger mit einem geringen Reifendruck, werden Unebenheiten der Straße zusätzlich abgefangen. Um die Insassen vor Schmutz, Steinchen und Insekten zu schützen, ist ein Insektenschutzgitter erforderlich. Bei Regenwetter schützt ein Regendach und vor Sonne schützen Fensterfolien, die mit UV Schutz ausgestattet sind. Vermeiden Sie mit Babys das Fahren auf Feldwegen und unebenen Strecken. Langsames Fahren mildert Stöße ab.
Mehr als 50 Kilometer sollten die Kleinsten nicht in einem Kinderfahrradanhänger untergebracht sein. Bei dieser Strecke ist auf ausreichende Pausen und freie Bewegung zu achten.Fahrrad mit Kind

Fazit

Kinderfahrradanhänger sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, Freizeitaktivitäten und Einkäufe mit dem Kind zu erledigen. In den Anhängern sind die Kinder sicherer aufgehoben als auf dem Fahrradsitz. Mit einem kombinierten Fahrradanhänger, der zum Jogger umgewandelt werden kann, sind die Möglichkeiten, sich mit der gesamten Familie im Freien zu bewegen, großartig.

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Urlaub & Freizeit