» » Schuhe fürs Baby - Von Lammfell bis zu High Heels
schühchen 28. Oktober 2015 0

Babymode


Bei der Wahl nach dem richtigen Babyoutfit stellt sich für Eltern die Frage nach den richtigen Schuhen. In erster Linie sollen Baby- und Kinderschuhe schick aussehen, aber auch gesund für den Fuß sein. Die Trends reichen von Lammfellschuhen über Sneakers bis hin zu High Heels.

Modische Schuhe für Babys und Kinder

Nahezu alle Schuhvarianten sind für Babys und Kinder erhältlich. Die Branche für Kindermode ist am Boomen. Schrill, mit Glitzer, dezente Farbtöne, der neueste Chic und flache Schuhe oder Absatz: Jede Schuhvariante ist für Babys und Kinder erhältlich. Zeiten, in denen es nur Strampler und Söckchen für Babys gab, sind vorbei. Fast jede Bekleidung für Erwachsene ist für kleine Kinder erhältlich. Bei der Babymode überraschen zunehmend innovative Trends und Ideen vorrangig im Bereich der Schuhe. Oft stellt sich die Frage nach der Grenze zwischen Mode und Gesundheitsgefährdung.

Lammfell, Sneakers und Co. für Babys und Kinder

sneakerBei schönem, warmem Sommerwetter fällt die Wahl der Fußmode nicht schwer. Im offenen Buggy strampeln die Kleinsten barfuß oder mit Söckchen an den Füßen, vor sich hin. Schicke Babysöckchen sind kombinierbar mit jedem guten Outfit. Softsneakers sind ein toller Blickfang und ungefährlich für Babys. Babyschuhe von Elefanten sind ab den ersten Lebensmonaten ein idealer Begleiter an den Babyfüßen bis ins Kindesalter. Ein Babyschuh darf keine gefährlichen Schadstoffe enthalten. Eine starre Sohle ist ebenfalls ungesund für den Babyfuß. Sie sollten beim Einkauf neuer Kinderschuhe prüfen, ob Sie die Schuhsohle dehnen können. Fangen Babys an zu laufen oder sich aufzustellen, reichen einfache Babysöckchen nicht mehr aus. Diese geben keinen Halt und erhöhen die Verletzungsgefahr durch Wegrutschen. Besser ist es, Socken mit Anti-Rutsch-Behaftung zu wählen. Einige Hausschuhe für Babys haben an den Schuhsohlen ebenfalls Noppen, die ein Wegrutschen beim Laufen verhindern. Optisch unterscheiden sich Schuhe für Kinder und Babys enorm. Verspielte, süße Hausschuhe oder Schuhe im sportlichen Design: Solange die Sohle dehnbar ist, der Fuß nicht starr unbeweglich in einem Schuh ist und keine Schadstoffe im Material enthalten sind, können Eltern die Baby- und Kinderschuhe kaufen, die gefällt. Ein skurriler Trend im Baby- und Kleinkindbereich sind die „Pee Wee Pumps“.

Pee Wee Pumps und High Heels

Pee Wee Pumps sind High Heels für Babys. In Amerika sind diese bekannt als „Heelarious“ und der letzte Schrei. Die Schuhe erinnern optisch an die Schuhe von Minnie Maus und Daisy Duck. Pink, gestreift oder gefleckt sehen diese Babyschuhe sehr ansprechend aus. Die Absätze sind dekorativer Natur: Schaumstoffabsätze, die sich beim Aufstellen eines Babys einklappen. Daher sind diese High Heels für Babys orthopädisch betrachtet ungefährlich. Heidi Klum veröffentlichte eine High-Heels-Kollektion für kleine Mädchen ab drei Jahren. Diese sollen nicht nur hübsch aussehen, sondern auch früh das Laufen mit Absatzschuhen lernen. Diese Schuhe bieten keinen stabilen Halt, da sie nur zum Reinschlüpfen sind. Zudem sind sie gefährlich für Kinder. Die Muskulatur des Rückens wächst nicht normal weiter, wenn während des Wachstums ständig hohe Schuhe getragen werden. Dadurch entstehen Haltungsschäden. Weiterhin werden die Zehen verformt, da die Schuhform nicht kinderfreundlich ist.ballerinas

Fazit

Bei der Wahl von Baby- und Kinderschuhen sollten Sie darauf achten, dass die Sohle stabil und flach ist. Bei Socken und Hausschuhen sind Anti-Rutsch-Behaftungen sinnvoll, um Unfälle zu vermeiden. Viele Schuhe halten warm und sehen schick aus. Gefährlich für eine gesunde, körperliche Entwicklung sind Schuhe mit Absätzen. Werden diese regelmäßig während derWachstumsphase getragen, hat dies Haltungsschäden und Verformungen der Zehen zur Folge.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 5 / 5 (1 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Babymode