» » Second Hand Mode fürs Baby
Kleidung 16. November 2016 0

Babymode


Wer kennt das Problem nicht? Zur Geburt bekommen Eltern Unmengen an Bekleidung für ihr Neugeborenes geschenkt. Zusätzlich haben sie sich selbst schon mit dem Wichtigsten eingedeckt. Doch Babys wachsen im ersten Lebensjahr sehr schnell und die Kleider sind schnell zu klein. Viele der schönen Sachen haben die Kinder dabei überhaupt nicht oder nur selten getragen. Neue Babysachen kosten viel Geld und wohin mit den alten Kleidern?

Second-Hand spart Platz und Geld

Schicke und hochwertige Babymode finden Eltern im Second-Hand Shop. Hier lassen sich echte Schnäppchen machen und Markenbekleidung kostet häufig nur ein Bruchteil des Normalpreises. Doch nicht nur kaufen können Eltern im Shop. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit ihre eigene Babybekleidung zu verkaufen. So lässt sich zu Hause im Schrank schnell Platz für Neues schaffen und Geld sparen ist auf diese Art recht einfach. Dabei handelt es sich nicht um schlechte Ware. Im Gegenteil nehmen Bekleidungsgeschäfte dieser Art ausschließlich gut erhaltene Ware an.

Second-Hand Mode fürs Baby im Internet

Hut MützeSecond-Hand Mode für Babys bekommen Eltern nicht nur in Geschäften, auch das Internet bietet diese an. Auf unterschiedlichen Plattformen lassen sich kleine Schätze finden. Im Vergleich zum Second-Hand Shop sind die Preise oft sogar noch günstiger. Einziger Nachtteil ist hier, die Ware kann in den seltensten Fällen vor dem Kauf besichtigt werden. Käufer müssen sich dann auf die Aussagen der Verkäufer verlassen. Bezahlen sollten Käufer immer nur über eine sichere Plattform wie zum Beispiel Paypal. Dank dem Käuferschutz sind Einkäufe immer versichert.

Second-Hand als Zweite Wahl?

Zweite Wahl bedeutet diese Mode in keinem Fall. Im Gegenteil verkaufen viele Eltern sehr gut erhaltene Artikel und haben viele bekannte Marken zur Auswahl. Ich persönlich habe es nie eingesehen für eine Babyjeans viel Geld zu bezahlen. Dabei hatten meine Kinder fast ausschließlich Markenbekleidung an. Dank Second-Hand Mode für Babys musste ich dafür nicht tief in die Tasche greifen. Was nicht mehr passte, wurde in regelmäßigen Abständen wieder verkauft. Nur selten mit Verlust. Von diesem Geld wurden neue Sachen eingekauft.

Second-Hand Börsen

Second-Hand Börsen sind immer eine witzige Angelegenheit. Hier stehen Mamas an Tischen und bieten die zu klein gewordenen Kleider der Zwerge an. Vorteil beim Besuch solcher Börsen ist ganz klar, die Ware kann auf Herz und Nieren geprüft werden. Natürlich sollte niemand sofort den genannten Preis bezahlen, handeln lohnt auf jeden Fall. Auf solchen Börsen lässt sich wiederum der eigene Kram gut verkaufen.babymode

Second-Hand Mode für Babys ist eine ideale Möglichkeit das Kind schick anzuziehen, ohne dabei viel Geld ausgeben zu müssen. Unterschiedliche Möglichkeiten gibt es dazu. Welche die persönlich liebste ist, können Eltern nur für sich selbst ausmachen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Babymode