» » Spiele beim Wickeln - So beschäftigen Sie Ihr Kind
windel 20. November 2015 0

Spaß & Freude


Die kleinen Kinder werden, wenn sie etwas größer sind, beim Wickeln unruhiger und beginnen, sich auf dem Wickeltisch zu drehen und zu zappeln. Dies kann den Vorgang sehr schwierig gestalten. Doch ein paar Spiele schaffen beim Wickeln Abhilfe, denn damit kann die Aufmerksamkeit des Kindes von diesen Unternehmungen oder Sabotagemanövern abgelenkt werden. Viele Kinder freuen sich beispielsweise über ein Mobile, welches über dem Wickeltisch hängt. Es gibt jedoch noch weitere Möglichkeiten, die der folgende Ratgeber erläutert.

Spiele beim Windeln wechseln

Das Windeln gehört zum Baby-Alltag dazu, doch häufig findet der Nachwuchs diese Zeit auf dem Wickeltisch sehr anstrengend. Sie möchten nicht die ganze Zeit auf dem Rücken

liegen, während der Po gesäubert und gewickelt wird. Dies gefällt den Kleinen meist ganz und gar nicht. Sie haben viel mehr Lust dazu, auf dem Bauch zu liegen oder mit den Beinen zu strampeln. Dies zieht die Prozedur natürlich in die Länge und umso unruhiger werden sie. Nicht zu vergessen, dass auch die Eltern dabei einige Nerven lassen. Daher sind Spiele und Beschäftigungen ideal, um das Baby beim Wickeln abzulenken.

Fingerspiele und Verse

windeln

Babys können von Fingerspielen und Versen meist nicht genug bekommen. Wenn die Maus immer wieder am Ohr knabbert, sind sie freudestrahlend am Lachen und vergessen im Nu das sonst als langweilig empfundene Wickeln. Ganz nebenbei wird die Windel gewechselt. Viele Reime sind noch aus der eigenen Kindheit bekannt und können genutzt werden. Während sie aufgesagt werden, kann auf die Handflächen oder Fußsohlen des Babys geklopft werden. Diese Berührungsspiele lenken nicht nur vom Wickeln ab, sondern sie fördern auch die Wahrnehmung und Entwicklung des Babys. Für Fingerspiele ist die beliebte Badeente ideal, die das Baby beim Windeln in die Hand bekommt, um dann damit zu spielen. Natürlich kann diese auch gegen anderes kleines Spielzeug ausgetauscht werden. Hier ist es ratsam, zu prüfen, was die beste Ablenkung bringt.

Fußspiele – Das ist der große Zeh

Beim Aufsagen des folgenden Verses wird sanft der Zeh des Babys berührt:

Das ist der große Zeh,
er braucht viel Platz, oh je.
Das ist der zweite,
er steht ihm stets zur Seite.
Dies ist der dritte,
er steht in der Mitte.
Doch wer ist dieser hier?
Dies ist die Nummer vier.
Das ist der Kleine,
daher ist keiner alleine.

Das Baby wird ganz aufgeregt zuhören und sich die Zehen anschauen. Da bleibt ganz sicher keine Zeit mehr, um über das Windeln nachzudenken.füße

Lustiges Bewegungsspiel

Während der ersten Strophe werden die Fersen des Babys angefasst und die Beine werden sanft kreisen gelassen, als würden diese in die Pedale treten. Anschließend werden bei der zweiten Strophe die Arme des Babys Richtung Bauch bewegt und danach wieder auseinander.

Die Maus hat schöne, rote Socken an,
das ist, damit sie besser Rad fahren kann.
Sie fährt bis nach Dänemark,
denn Rad fahren macht die Waden so stark.
Die Maus hat aber kein T-Shirt an,
das ist, damit sie schneller rudern kann.
Sie rudert wieder bis nach Dänemark,
weil das Rudern macht die Arme so stark.

Fazit

Dies waren einige Anregungen, wie das Wickeln viel leichter von der Hand geht. Die liebevolle Zuwendung gehört zu den wertvollsten Erfahrungen, die ein Baby und Kleinkind mit den Eltern sammeln kann. Entwicklungs- und kindgerechte Spiele auf dem Wickeltisch können diese Pflegesituation enorm bereichern, da alle Sinne angeregt sowie die Wahrnehmung und Bewegung gefördert werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Spaß & Freude