» » Warum sind die U-Untersuchungen beim Kinderarzt so wichtig?
hände 16. Januar 2019 0

Pflege & Gesundheit


Schon seit mehreren Jahren sind die U-Termine beim Kinderarzt zwingend vorgeschrieben für Eltern. Diese regelmäßigen Untersuchungen zeigen, ob sich ein Kind altersgemäß entwickelt, und wo es möglicherweise Defizite hat.

U1 bis U9 wichtig für die Früherkennung

Baby InfektDie Früherkennung für Kinder ist seit mehreren Jahren vorgeschrieben. Die U1 bis U9 soll verhindern, dass Ärzte Entwicklungsstörungen und Krankheiten zu spät erkennen. Auch kann bei den Untersuchungen beim Kinderarzt festgestellt werden, ob ein Säugling oder Kleinkind unter Mangelernährung leidet. Die Früherkennung ist keine freiwillige Angelegenheit, sondern vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Bei jedem der neun U-Termine werden bestimmte Untersuchungen und Tests durchgeführt. Außerdem berät der Arzt die Mutter bzw. die Eltern über Ernährung und andere wichtige Punkte, die für das Leben des Kindes wichtig sind.

Die Untersuchungen sind kostenlos

Die Kinder-Früherkennung ist für die Eltern kostenlos, wenn diese innerhalb der von der Krankenkasse gesetzten Fristen durchgeführt werden. Ist eine dieser Fristen verstrichen, muss die Untersuchung trotzdem durchgeführt werden, dann möglicherweise auf eigene Kosten. Die im Kinder-Untersuchungsheft enthaltene, heraustrennbare Teilnahmekarte ist zur Vorlage bei Behörden, dem Kindergarten, der Schule oder auch dem Jugendamt gedacht. Dadurch erbringt man den Nachweis, dass man das Kind regelmäßig zu den U-Terminen zum Kinderarzt gebracht hat. Deshalb ist es wichtig, auf die Fristen zu achten, und diese wegen der Kostenübernahme durch die Krankenkasse in den gesetzten Fristen durchführen zu lassen.

Das Kinder-Untersuchungsheft muss immer dabei sein

Für die U1 bis U9 ist das Kinder-Untersuchungsheft mitzuführen. Dieses bietet den Überblick darüber, welche Termine zur Früherkennung bereits wahrgenommen wurden. Außerdem werden in das Heft zu den U-Terminen beim Kinderarzt die Ergebnisse der jeweiligen Untersuchung eingetragen.

Baby KrankenhausIm Untersuchungsheft sind die Fristen für die Termine zur Früherkennung für das Kind enthalten. Außerdem kann dort nachgelesen werden, welche Untersuchungen beim welchem U-Termin durchgeführt werden. Zudem enthält das Heft eine Teilnahmekarte, die wie oben bereits beschrieben, zum Nachweis bei Behörden, beim Jugendamt etc. dient. Das Kinder-Untersuchungsheft bekommt die Mutter entweder in der Klinik überreicht, in welcher die Geburt stattfand, oder bei einer Hausgeburt von der Hebamme. Es muss gut aufbewahrt werden, und wird am besten bei jedem Kinderarzt-Termin dabei, selbst wenn es sich nicht um einen der vorgeschriebenen Untersuchungstermine handelt.

Die Untersuchungstermine beim Kinderarzt sind nicht nur vorgeschrieben, sondern auch lebenswichtig für Ihr Kind. In den U-Terminen kann früh festgestellt werden, ob sich das Kind altersgemäß entwickelt, oder möglicherweise Defizite oder Krankheiten hat. Die U1 bis U9 Termine sind deshalb wichtig für die Früherkennung.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Pflege & Gesundheit