» » Zwillinge - Wie bewältige ich den Alltag?
Geschwister 04. Oktober 2016 0

Tipps & Ratschläge


Wie glücklich man sich schätzen kann, mit niedlichen Zwillingen beglückt zu werden. Doch wie groß die Freude auch sein mag, die Arbeit mit den kleinen, süßen Schreihälsen ist nicht zu unterschätzen. Aus dem Grund sollten sich die werdenden Eltern gut auf die Geburt und das Leben mit den Engeln vorbereiten. Dazu gehört, sich alles Wissenswerte über die Erziehung, Ernährung, Umgang mit den Zwillingen und über eine praktische Arbeitsweise anzueignen. Darüber hinaus sollte man sich gut beraten lassen, welche Kleidung optimal ist, welches Spielzeug angemessen und welche Möbel genug Sicherheit für die Kleinen bieten.

Eine enorme Herausforderung

GeschwisterWenn sich das eigene große Entzücken und das der Verwandtschaft sowie des Bekanntenkreises gelegt hat, geht der Ernst der Situation Zwillinge aufzuziehen erst los. Die enorme Herausforderung der Zwillingseltern muss den zweifachem Hunger, die gleich zwei vollen Windeln und die Babys zweifach trösten und dabei auf dem Arm tragen, in den Griff bekommen. Damit die Mutter der Zwei nicht Richtung eines Nervenzusammenbruchs tendiert, sind ein paar Tipps durchaus hilfreich. Zuerst sollte sich die Mutter damit anfreuden, dass die ersten Wochen im Leben der Kids überwiegend aus Füttern, Stillen und Wickeln bestehen werden. Oft wird es so sein, dass eins der beiden immer irgendwas von der Mama möchte, wenn nicht sogar zur gleichen Zeit. Doch sobald die Zwillinge beginnen, sich anzulächeln, sich zu berühren und das Spielzeug zu tauschen, kann die Mutter endlich wieder ein wenig seelisch entspannen.

Wie das Leben mit den Zwillingen glückt

Wichtig ist, sich nicht stressen zu lassen. Die Mutter sollte eine Sache nach der anderen erledigen und sich in der Ruhe wiegen, die Zeit der Welt zu haben. Sehr praktisch sind in den ersten 6 Monaten Wippsitze. Mit ihrer Hilfe können die Babys von einem Raum zum anderen wandern. Auf diese Weise können sie beim Kochen, Saubermachen, Duschen und Frühstücken immer dabei sein, alles beobachten. Sie sind dadurch beschäftigt und weinen weniger. Zwillingslaufställe mit einer extra großen Grundfläche, sind praktisch, um sie dort, wenn es gerade nicht anders geht, zum Spielen hineinsetzen zu können. Die Laufställe sollten jedoch nicht zur Daueraufbewahrungsstelle oder zur Bestrafung genutzt werden. Es ist empfehlenswert, in den ersten paar Monaten Listen über die Essenszeiten der Babys zu führen. Damit die Mutter beim Wickeln genau weiß, welches Baby Stuhlgang hatte. Aufgrund der Buchführung ist z.B. schnell auszumachen, ob einer der Zwillinge unter einer Verstopfung leidet.Familie Geschwister

Fazit

Die Mutter der Zwillinge sollte sich nicht verrückt machen lassen und immer die Ruhe bewahren. Meist wird es für sie einfacher, wenn die Kinder anfangen zu krabbeln. Die Babys werden unabhängiger, da sie sich selbst bewegen können und werden um einiges ausgeglichener sein. Gut ist, wenn sie früh lernen, sich miteinander zu beschäftigen und alleine zu essen. Wichtig ist, Kleidung für die Zwillinge zu verwenden, die keine giftigen Farben enthält. Auch auf das für das Alter angemessene Spielzeug ist zu achten, damit sich die Lieben nicht verletzen können. Stabile Möbel sind von essentieller Bedeutung, um die Sicherheit der Kinder zu garantieren.
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Tipps & Ratschläge